Adrians Foilabenteuer in Puerto Rico

Posted on Posted in News, Teamrider

Unser Teamrider Adrian Geislinger war vor kurzem für zwei Wochen in Puerto Rico. Gemeinsam mit dem Levitaz-Team wurden die 2018er-Produkte geshootet. Dabei haben Adrian und Co. so einiges an abenteuerlichen Situationen erlebt … denn, so malerisch die Strände in Puerto Rico auch sind, so böig und stark war der Wind! Foilen bei 30 Knoten kann schon zur Herausforderung werden. Von den tricky Conditions ließen sich die Jungs aber nicht abschrecken! Im traumhaft türkisen Wasser, bei tropischen Temperaturen und mit solchen Stränden im Hintergrund kann man über schwierige Bedingungen aber auch leichter hinwegsehen … Levitaz-Ambassador und Vlogger Jake Kelsick hat alles für die Ewigkeit festgehalten:

Übrigens: Wart ihr schon mal auf einem Golfplatz kiten? Wahrscheinlich nicht. Adrian hat es in Puerto Rico ausprobiert – und dabei bewiesen: Viel Wasser braucht man zum Foilen nicht. Perfekte Skills allerdings schon! Bei ziemlich seichtem Wasser und böigem Wind ist Foilen definitiv kein Kindergeburtstag. Deshalb gilt für Video Nummer zwei: Please don’t try this at home …

 

Zur Person
Unser Upsidedown-Teamrider Adrian Geislinger hat mit 15 Jahren zu kiten begonnen und sich schließlich 2013 mit dem Foil-Fieber infiziert – eine Heilung ist derzeit nicht in Sicht …
2015 gründete er die auf Foils spezialisierte Marke Levitaz gemeinsam mit dem Partnerunternehmen Geislinger GmbH, das mehr als 25 Jahre Erfahrung im Bereich von Composite-Kupplungen und Karbonfaser-Technologien aufweist und Werkstücke wie Kupplungen für Fähren, Containerschiffe oder Windturbinen produziert. Das Forschungs- und Entwicklungsteam von Levitaz arbeitet in Salzburg, die Kitefoils werden in Bad St. Leonhard produziert – also alles zu 100 Prozent made in Austria!

 

Adrian, der in Salzburg geboren wurde, lebt und studiert derzeit in Wien und versucht, jede freie Minute auf dem Wasser (bzw. auf dem Foil!) zu verbringen. Mehr über das Unternehmen Levitaz sowie alle Infos zu Produkten und zu den Teamridern gibt es hier:

 

www.levitaz.com